Ein GIGA Editorialdesign für PINpoints

 

MY CREATIVE PROCESSES OF INTERNATIONAL VISUAL DESIGN NEGOTIATION

Das GIGA German Institute of Global and Area Studies ist ein unabhängiges Forschungsinstitut mit Sitz in Hamburg und Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft. Das GIGA forscht zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Afrika, Asien, Lateinamerika und Nahost sowie zu globalen Themen. Eine der vielen im GIGA erscheinenden interessanten Publikationen sind die Network Perspectives im PINpoints – Processes of International Negotiation. Mir wurde die Entwicklung und Neugestaltung eines zeitlosen, modernen, nach den Vorgaben moderner lesefreundlicher Typografie konzipierten Editorialdesigns anvertraut, aus dem diese schönen PINpoints hervorgegangen sind. Die erste Ausgabe im neuen Design erschien im Juni 2018, hier ein paar Ansichten in die Publikation und Einsichten in meine Designarbeit:


Editorialdesign-Workshop mit Henning

 

GEMEINSAM GEHT ES BESSER BEI PROFESSIONELLER UMSETZUNG VOR ORT

Die neuen GIGA PINpoints sind von mir so konzipiert und gestaltet, daß die zukünftigen Ausgaben selbständig im Institut von kompetenten und motivierten Mitarbeiterinnen gestaltet und als PDF herausgebracht werden. Dazu war während der Entwurfs- und Entwicklungsphase ein direkter Austausch mit den Mitarbeiterinnen gewünscht und in fröhlicher Atmosphäre wahrgenommen worden – es sollte ja auch ein positives, kreatives und reibungslos anwendbares Ergebnis entstehen. Also wurden alle Vorschläge, Gedanken und Ideen aufgenommen und im Kreativprozeß integriert oder einvernehmlich verworfen. Umfangreiche praktische Anwendungen der Arbeitsdateien während der Entwicklungsphase haben Auswirkungen auf gestalterische Teilbereiche gehabt. Priorität ist die Motivation zur Gestaltung der nächsten Ausgabe. Sorgen oder Bedenken gegenüber der Anwendbarkeit der Datei oder den eigenen Fähigkeiten wurden im Frühstadium registriert und eleminiert. Per umfangreicher Workshops vor Ort wurden die erarbeiteten Komponenten getestet, optimiert, vermittelt und von den kompetenten Mitarbeiterinnen übernommen und werden ab jetzt und in Zukunft gerne angewendet.

 

 

(Außerdem liebt man als Designer seine eigene Projekte so sehr, daß ich auch in Zukunft immer wieder gerne mal einen Blick auf den Prozeß werfe und es mich erfreut, später mal um Hilfe gefragt zu werden und ich dann mit Rat und Tat zur Seite stehen kann…)

 

PinPoints-Titel-Layout, -typografie und -design

 

Für Titel, die Einzelbereiche und Kapitel wurden Entwurfsphasen eingerichtet, in denen ausgiebig entworfen, typografiert und gestaltet wurde. Damit wurde entschieden, in welche Richtung die Reise gehen soll. Nur wenn man Auswahl hat, kann eine Entscheidung getroffen werden. Hier ein Beispiel zu den Layouts und Entwürfen nur allein für den Publikationstitelschriftzug.

 

PIN steht für Processes of International Negotiation – aber warum im Kreativprozeß nicht auch an den Pin, also die Reißzwecke denken und sie visualisieren? Sie hat doch sowas Schönes von Festhalten, Anpinnen, Notiz und mehr. Die Idee und die Designs kamen an, wurde aber erstmal zurückgestellt.

 


 

SIE HABEN ZUFÄLLIG AUCH EIN INTERNATIONALES INSTITUT? ODER SIE WÜNSCHEN SICH EINE SCHÖNE PUBLIKATION? SIE INTERESSIEREN SICH FÜR DIE IDEE, PER WORKSHOP EIGENE PUBLIKATIONEN ZU VERBESSERN? ICH BIN GERNE DABEI, HIER ENLANG:

 

So findet man ein h und 4 sterne

Henning Alberti Kommunikationsdesign & Fotografie mit h4sterne ist angesiedelt in Hamburg, in Flensburg und der Welt. Viele Projekte finden komplett oder teilweise am Ort des Geschehens statt. Die Flexibilität bei der Wahl der Spielstätten und die Nähe zu den Projektpartnern wirken wie ein Kraftverstärker.

Kontakt aufnehmen? Sehr gute Idee! Am geschicktesten ist es, mobil anzurufen oder eine nette E-Mail zu schreiben. Ich melde mich dann baldmöglichst und gerne zurück.

Henning Alberti
Dipl. Kommunikationsdesigner

und Fotograf
Mansteinstraße 24
20253 Hamburg

 

 

Telefon: 0172-457 73 18

Telefon: 040-414 257 80
E-Mail:

h4sterne@henningalberti.de